Portal für Griechenland-Informationen und deutsch-griechische Geschäftsbeziehungen
Insider-Informationen aus und über Griechenland für Geschäftsleute, Auswanderer und Urlauber
Übersetzung von und nach Griechisch ab 15 Euro

Namen, Namensgebung und Namenstage in Griechenland

Geburtstagsfeiern werden in Griechenland bestenfalls für Kleinkinder ausgerichtet. Im übrigen wird dem Geburtstag nur geringe, dem persönlichen Namenstag dagegen sehr hohe gesellschaftliche Bedeutung zugemessen. Eine kurze schriftliche bzw. insbesondere auch telefonische Gratulation kommt also immer gut an: "Chrónia Pollá" (= wörtlich: "viele Jahre").

Hinweis: zwar führt der Kirchenkalender einige Namen mehrfach auf, jedoch feiert jede Person nur einmal im Jahr Namenstag; im Zweifelsfall ist also der "richtige" Termin in Erfahrung zu bringen.

Traditionelle Namensgebung in Griechenland

Traditionell erhalten die erstgeborenen Kinder in Griechenland die Namen der Eltern ihres Vaters. Wenn das erstgeborene Kind ein Junge ist, erhält es also den Namen des Großvaters väterlicherseits, ein Mädchen entsprechend den Namen der Großmutter. Weitere Kinder werden dann sinngemäß nach den übrigen Großeltern, den Geschwistern der Eltern (also Onkeln und Tanten des Kindes) sowie schließlich auch besonders nahe stehenden Personen benannt.

Insbesondere bezüglich erstgeborener Kinder gilt eine Abweichung von dieser Tradition nach wie vor als empfindliche Beleidigung der übergangenen Person (also eines der Großeltern des Kindes) und als Indiz für familiäre Diskrepanzen.

Anders als in Deutschland wird der Name eines neugeborenen Kindes in der Regel nicht bereits bei seiner Geburt "offiziell" bekannt gegeben bzw. standesamtlich registriert, sondern erst mit der Taufe nach dem griechisch orthodoxen Ritual. Selbst heute werden somit vor der Taufe verstorbene Kinder oft nicht namentlich genannt, sondern als "Awáptisto" (= Ungetauftes) angeführt.

Während des Rituals der Taufe bestimmt ausschließlich (!) der Taufpate den Namen des Kindes. Üblicherweise stimmen sich natürlich die Eltern des Täuflings vorher mit dem Paten ab, jedoch sind derartige Abmachungen nicht bindend ... .

Gemäß der Tradition sind übrigens die Eltern des Täuflings nicht bei der Taufe anwesend, sondern warten zu Hause (oder zumindest außerhalb der Kirche) darauf, dass ihnen der (Tauf-) Name ihres Kindes von einer wetteifernden bzw. -laufenden Kinderschar gegen ein kleines Geldgeschenk bekannt gegeben wird; allerdings gerät dieser Brauch zunehmend in Vergessenheit.

Der Namenstag in Griechenland

Wie auch in der katholischen Kirche feiern orthodoxe Griechen ihren Namenstag an dem Tag, an dem die Kirche gemäß dem Kirchenkalender einer / eines gleichnamigen Heiligen gedenkt. In diesem Zusammenhang sei erwähnt, dass sich einige Pastoren nach wie vor weigern, Kinder auf nicht im Kirchenkalender aufgeführte Namen zu taufen. Wer wiederum mit einem "unchristlichen", also nicht im Kirchenkalender vertretenen Namen bedacht wurde, kann folglich auch keinen Namenstag feiern.

Anders als zu einer Geburtstagsfeier wird zur Feier des Namenstags nicht eingeladen: alle Verwandten, Freunde und engeren Bekannten gelten per Definition als geladen, und selbst entferntere Personen dürfen sich unter Beachtung grundsätzlicher Anstandsregeln unangemeldet einstellen.

Die unter Handschlag an die / den Feiernde(n) zu richtende Gratulation lautet "Chrónia Pollá" (= wörtlich: "viele Jahre"), während an den Ehepartner bzw. die Eltern der Wunsch "Na tin / ton chérese" - oder im Plural "Na tin / ton xéreste" - gerichtet wird, was wörtlich ungefähr so viel bedeutet wie "Freut auch an ihr / ihm". Geschenke sind selbstverständlich üblich und willkommen.

Die Besucher stellen sich in der Regel am frühen Abend ein. Oft herrscht jedoch auch ein ständiges Kommen und Gehen, sodass dann in geselliger Runde bis in die späten / frühen Stunden ausgiebig gespeist, getrunken, gesungen und auch musiziert wird.

Doppelte und bewegliche Namenstage im Kalender der Griechisch Orthodoxen Kirche

Die nachstehend aufgeführten Namenstage sind mit dem Osterfest verknüpft und fallen deshalb auf jährlich variierende Termine:

Theódoros, Theodóra, Dóra

Samstag nach Rosenmontag (43 Tage von Ostern)

Lásaros

Samstag vor dem Palmsonntag

Wáios, Waía, Wáia

Sonntag vor Ostern

Josíf

Karmontag

Geórgios, Georgía, Jórgos

23. April, wenn Ostern vor den 23. April fällt, sonst Ostermontag

Soí, Pigí

5 Tage nach Ostern (Freitag)

Thomaí, Thomás

erster Sonntag nach Ostern

Folgende Namen werden mehr als einmal im Kalenderjahr gefeiert:

Alexándra

Evfimía

Josíf

Serafím

Aléxandros

Faní

Kosmás

Symeón

Anárgyros

Fánis

Lukás

Theofanía

Androníki

Fénia

Lukía

Theofánis

Andrónikos

Flóra

Mágda

Uranía

Anna

Fotiní

Magdaliní

Xéni

Argýris

Fótios

Sára

Zacharénia

Christódulos

Fótis

Sacharías

 

Damianós

Jerásimos

Sacharúla

 

Die Rolle des Taufpaten in Griechenland

Obwohl wie bereits angesprochen die traditionellen Bräuche und Sitten - in letzter Zeit nicht zuletzt auch infolge wirtschaftlicher Entwicklungen - in den Hintergrund geraten, genießen "Nonós" (= Taufpate) und "Noná" (= Taufpatin) in der griechisch orthodox geprägten Gesellschaft auch heute besonderes Ansehen, wobei ein traditioneller und primärer Aspekt der Patenschaft die Festigung sozialer und gesellschaftlicher Bindungen ist.

Ernsthafte Taufpaten übernehmen nicht nur einmalig konkrete finanzielle Verpflichtungen (wer einer griechisch orthodoxen Taufe beiwohnte, weiß was gemeint ist ...), sondern im Rahmen ihrer Verhältnisse und Möglichkeiten auch eine lebenslängliche Verantwortung (sprich "Mitelternschaft") für ihr Patenkind. Andererseits ist jedoch in einer intakten Beziehung zwischen Paten und Patenkind auch letzteres gefordert, zur Pflege der Beziehung beizutragen und die Paten in Ihrer gesellschaftlichen Stellung zu bestätigen.

Griechische Namenstage

Hinweis: mit ** und *** gekennzeichnete Namenstage existieren 2x bzw. 3x im Jahr.

Griechenland-Blog
Weblog aus und über Griechenland

Weblog aus, über und mit Bezug zu Griechenland

Inhaltsübersicht
Griechenland Aktuell
Globale Informationen
Griechenland - Info für Reise und Urlaub Öffentliche Verkehrsmittel in Griechenland Telefonieren und Internet- Zugang in Griechenland Auswanderung nach Griechenland Wussten Sie, dass in Griechenland ...
Steuerwesen in Griechenland
Erwerb einer griechischen Steuernummer Steuervertreter in Griechenland Steuererklärung in GriechenlandSteuerausländer und Einkommensbesteuerung in Griechenland Steuerausländer und Immobilienbesitz in Griechenland Immobilienbezogene Steuern in Griechenland Immobilien-Erwerbssteuer in Griechenland FMAP - Grundsteuer in Griechenland ETAK - Grundsteuer in Griechenland Immobilien-Sondersteuer in Griechenland 2011-2013 Erbschaft - Schenkung in Griechenland Kfz-Steuer 2016 für Privatfahrzeuge in Griechenland Kfz-Steuer 2014 - 2015 und Pkw-Luxussteuer in Griechenland Kfz-Steuer 2013 in Griechenland Kfz-Steuer 2012 in Griechenland Kfz-Steuer 2009 - 2011 und Abgaben für Privatfahrzeuge in Griechenland Zwangsveranlagung und Sonderabgabe 2011 - 2012 für PKW in Griechenland
Eigentum und Immobilie in Griechenland
Immobilienkauf in Griechenland Immobilien-Übertragung in Griechenland Kataster - Grundbuch in Griechenland Wann in Griechenland eine Baugenehmigung nötig ist Energiepass für Immobilien in Griechenland Besitz von Immobilien in Griechenland
Auto in Griechenland
Auto - PKW - Kraftfahrzeug Einfuhr nach Griechenland Vorläufiger PKW-Import nach Griechenland Besteuerung von PKW-Import nach Griechenland Verkehrsordnung und Bußgelder in Griechenland Auto - Abwrackung und Kauf-Subvention in Griechenland Kraftfahrzeug - Auto - Motorrad in Griechenland
Beruf und Gewerbe
Geschäftstätigkeit in Griechenland Gesellschaftsformen in Griechenland Private Kapitalgesellschaft IKE in Griechenland Unternehmensgründung in Griechenland an 1 Tag Griechisch-Übersetzer - Übersetzung Griechisch - Deutsch - Griechisch
Photovoltaik und Investitionsförderung
Solarenergie - Photovoltaik in Griechenland Neue Regelungen für PV-Anlagen in Griechenland nach EEG N.3851/2010 Anschluss von PV-Anlagen in Griechenland an das öffentliche Stromnetz Gesetzlicher Einspeisetarif für Photovoltaik-Anlagen in Griechenland Genehmigung von PV-Anlagen in Griechenland Private PV-Dachanlagen in Griechenland
Staat und Behörden
Charta der Rechte des Bürgers in Griechenland Aufenthaltserlaubnis für Griechenland (EG-Bürger) Sozialversicherung in Griechenland Gesundheitswesen in Griechenland Versicherungssystem in Griechenland - Irrtümer und Wahrheiten Kindergeld in Griechenland ab 2013 Bargeldloser Zahlungsverkehr B2C in Griechenland Identifikation gegenüber Banken in Griechenland Gemeinschaftskonto in Griechenland Privat-Entschuldung in Griechenland Stromrechnung der DEI in Griechenland (alt) Stromrechnung der DEI in Griechenland (neu)
Alltag in Griechenland
Griechenland-Knigge Die griechische Sprache Die griechische Küche Ouzo - der traditionelle griechische Anisschnaps Tsipouro - Schnaps der armen Leute Feiertage in Griechenland Namen und Namenstage in Griechenland
Griechisch-Wörterbuch
Empfehlungen & Verweise
Relevante Webseiten
Archiv
Griechenland-News 2009 Griechenland-News 2008 Griechenland-News 2007 Griechenland-News 2006
Kontakt

Aktuelle Nachrichten